Welchen Notendurchschnitt braucht man für die Wirtschaftsschule in Bayern?

Welchen Notendurchschnitt braucht man für die Wirtschaftsschule in Bayern? Die Zugangsvoraussetzung für den Bildungsweg der Wirtschaftsschule bringen Schülerinnen und Schüler mit einer Gesamtdurchschnittsnote von mindestens 2,66 aus den Jahresfortgangsnoten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch im Zwischenzeugnis oder im Jahreszeugnis (alternativ unter Berücksichtigung der

Was ist der Unterschied zwischen Real und Wirtschaftsschule? Alternative zur Real– oder Mittelschule

Die Wirtschaftsschule ist eine bayerische Besonderheit: Als berufliche Schule führt sie praxisnah und modern zum mittleren Schulabschluss. Neben einer gründlichen Allgemeinbildung vermittelt die Wirtschaftsschule eine umfassende kaufmännische Grundbildung.

Was ist BSK in der Schule? Im September 2014 wurde an den Wirtschaftsschulen in Bayern der LehrplanPLUS in Kraft gesetzt – und damit fand ein neues Fach Eingang in den Fächerkanon der Wirtschaftsschulen – BSK (Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle).

Was ist betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle? Im Fach Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle spielen wirtschaftliche und rechtliche Fachbegriffe eine zentrale Rolle. Die Schülerinnen und Schüler müssen diese Fachsprache aktiv und passiv beherrschen und sie adressatengerecht in die Kommunikation einbinden.