Welche Schallplatten klingen am besten?

Welche Schallplatten klingen am besten? 

Top Klang, klasse Musik – die Vinyl Empfehlungen von A-Z
  • Stephan Abel – The Windmills Of Your Mind (2 LP, 180g Vinyl)
  • Marina Baranova / Hauschka / Raz Ohara – Hypersuites Reloaded (LP, 180g Vinyl)
  • Harry Beckett – Still Happy (LP, Vinyl)
  • Eric Bibb – Blues People (2 LP, 180g Vinyl)
  • Mari Boine – See The Woman (2 LP, Vinyl)
Jum. I 2, 1441 AH

Welche Platten sind wertvoll? 

Die 50 teuersten Vinyl-Platten der Welt – die Liste
  • Steel City Connection – ‘Dansation’/’Steel City Disco’
  • Thriller/Delta Cats – ‘Last Dance’/’Unworthy Baby’
  • The Velvet Underground & Nico – ‘The Velvet Underground & Nico’
  • Terea – ‘Terea’
  • Nirvana – ‘Love Buzz’/’Big Cheese’
Muh. 11, 1441 AH

Welche Schallplatten bringen Geld? 
Ebenfalls von hohem Wert: Originale Erstpressungen auf dem Jazz Label Blue Note Records. Hinweise, ob eine Platte eine Original-Pressung sein könnte oder nicht, finden sich unter anderem in den Gravierungen auf der Auslaufrille einer Platte. Seltene Schallplatten bringen besonders viel Geld ein.Dhuʻl-H. 25, 1442 AH

Welche Schallplatten kann man gut verkaufen? Gepflegte Vinyl-Platten verkaufen sich besser als ramponierte. Das Cover sollte möglichst keine Risse oder Beschriftungen aufweisen. Auch sollte die Schallplatte in einem guten Zustand sein und möglichst wenige oder keine tiefen Kratzer haben.

Welche Schallplatten klingen am besten? – Additional Questions

Wie erkenne ich ob meine Schallplatte wertvoll ist?

Schallplatten verkaufen: Diese Faktoren bestimmen den Wert
  1. Zustand der Schallplatte. Der Zustand der Schallplatte spielt beim Verkauf eine entscheidende Rolle.
  2. Herkunftsland der Pressung.
  3. Gewicht.
  4. Auflage der LP.
  5. Besonderheiten.
  6. Schallplatten gründlich reinigen.
  7. Soundqualität prüfen.
  8. Mängel notieren.

Wer kauft alte Schallplatten auf?

Die Anbieter “Recordsale” oder “Verkauf-deine-CDs” kaufen Ihre alten Vinyls nach vorheriger Sichtung an. Ähnlich funktioniert das Verkaufsportal “Vinool”. Vinool macht Ihnen auch ohne vorherige Sichtung ein Angebot – das sogar zu alten Vinyls der 60er Jahre, die noch nicht mit einem Barcode versehen sind.Jum. I 29, 1441 AH

Welche Single Schallplatten sind wertvoll?

Die 10 wertvollsten Vinyl-Singles der Welt
  • Madonna – Erotica.
  • John’s Children – Midsummer Night’s Scene.
  • Bruce Springsteen – Spirit In The Night.
  • Queen – Bohemian Rhapsody.
  • Robert Johnson – Kind Hearted Woman Blues.
  • Sex Pistols – God Save The Queen.
  • The Rolling Stones – Street Fighting Man.
Jum. II 16, 1438 AH

Was mache ich mit meinen alten Schallplatten?

Schallplatten dürfen im üblichen Restmüll entsorgt werden. Bei der Verbrennung von Vinyls werden jedoch giftige Gase freigesetzt, die sehr umweltschädlich sind. Bringen Sie daher Ihre alten Platten besser zu einem Werkstoff- oder Recyclinghof.Sha. 10, 1443 AH

Was sind Amiga Schallplatten wert?

Zu DDR-Zeiten heiß begehrt, oft vergriffen und wie eine Währung gehandelt, findet man die Amiga-Lizenzplatten heute in jedem Plattenladen. Selbst in bestem Zustand kosten sie meist nicht mehr als zehn Euro.Ram. 23, 1440 AH

Welche DDR Schallplatten sind wertvoll?

Die frühe (Amiga 850 040, 1965, rotweißes Label) ist ziemlich wertvoll und auch nicht leicht zu bekommen. Dann gab es ein Reissue (Amiga 850 692, 1983, blaues Label) mit sieben Bonustiteln, unter anderem die von Mikko erwähnten Decca-Aufnahmen.Raj. 12, 1428 AH

Was kostete eine LP in der DDR?

kostete brandneu 4,75. Später ging es rauf auf 4,95, und bei dem Preis blieb es dann jahrelang. LPs kosteten damals preisgebundene 22 Mark. Goldene Zeiten für die Industrie Ram. 25, 1433 AH

Warum ist Vinyl LP so teuer?

Wie sich dabei zeigte, spielt das Alter der Aufnahmen kaum eine Rolle. Vielmehr steigt der Preis für eine Schallplatte, wenn das Angebot kleiner ist. Außerdem ist die Prominenz der Künstlerinnen und Künstler ein wichtiger Faktor.Jum. II 11, 1441 AH

Was kostete 1 Liter Milch in der DDR?

Einige Grundnahrungsmittel wurden in der DDR hoch subventioniert und waren deutlich billiger als im Westen. Das galt auch für Milch (34 Pfennig je Halbliterflasche), Brot (52 Pfennig für 2 Pfund) und Kartoffeln (85 Pfennig für 5 Kilogramm). Für ein Stück Butter musste man damals jedoch 2,40 Mark bezahlen.Ram. 13, 1436 AH

Was hat ein Brötchen in der DDR gekostet?

Ein Mischbrot kostete 78 bzw. 93 Pfennig, das Brötchen fünf Pfennig, 250 Gramm “gute” Markenbutter 2,50 Mark, ein Würfel Bratmargarine 50 Pfennig, 100 Gramm Jagdwurst 68 Pfennig, 250 Gramm Marmelade 54 Pfennig.

Was hat ein Arzt in der DDR verdient?

So verdiente ein Arzt beim Berufseinstieg um die 830 DDR-Mark. Das durchschnittliche Arbeitseinkommen lag Mitte der 1980er-Jahre mit 1.140 DDR-Mark deutlich höher. In Westdeutschland konnten Ärzte locker mit einigen tausend D-Mark rechnen.Jum. II 19, 1442 AH

Was hat ein Ei in der DDR gekostet?

Trotzdem sind die Preise außerge- wöhnlich hoch: bei Äpfeln 0,80 Ostmark je Pfund, beim Kaffee 40,— Ostmark je Pfund. Und dann die Eier: vielfach wenig frische Ware für 0,40 Ost- mark je Stück gegen etwa 0,17 DM je Stück in Westdeutschland.

Wie hieß der Kaffee in der DDR?

Wie im Westen, tranken auch die Deutschen in der ehemaligen DDR gerne eine Tasse Kaffee. Doch mancher träumte dabei klammheimlich von West-Kaffee. Sie hießen Mona, Rondo oder Mokka-Fix-Gold.Saf. 10, 1441 AH

Wie heißen Jeans in der DDR?

Jeans waren einst Ausdruck von Freiheit und Rebellion. Auch die DDR-Jugend war ganz heiß auf die Hosen. Doch die waren politisch lange nicht akzeptiert und schwer zu bekommen.Saf. 11, 1443 AH

Was ist ein Muggefug?

Sächsische Bezeichnung für schlechten, dünnen und ungenießbaren Kaffee oder Kaffeeersatz. Teils wird mit “Muggefugg” auch “Malzkaffee” bezeichnet. “Muggefugg”bezeichnet in einigen Regionen auch Kinderkaffee, also Kaffee ohne Koffein.Dhuʻl-Q. 22, 1438 AH

Warum war Kaffee in der DDR so teuer?

Damals waren die Weltmarktpreise für Kaffee aufgrund einer Missernte in Brasilien dramatisch angestiegen und zwangen die DDR, statt etwa 150 fast 700 Millionen Valutamark bzw. etwa 300 Millionen Dollar am Weltmarkt pro Jahr für Kaffeeimporte auszugeben.

Wie hieß die weiße Schokolade in der DDR?

Vitalade war der Markenname einer in der DDR produzierten „Ersatzschokolade“.

Was gab es für Schokolade in der DDR?

Ab 1953 gab es in der DDR die berühmte „Vitalade„. Diese war heiß begehrt und bestand vor allem aus Haferflocken, Braumalz, Sojamehl und gehärtetem Pflanzenfett. Doch kaum gab es wieder richtige Schokolade gängig auf dem Markt wurde auch die Vitalade wieder unbeliebter.Sha. 5, 1429 AH

Wie teuer war Rotkäppchen Sekt in der DDR?

Dunkler Bock aus Rostock) = EVP 1,08 M. 1 Flasche Bier 0,5 l Pilsner, einerlei ob Rostocker oder Hasseröder = EVP 0,92 M. Rotkäppchen Sekt (je nach Sorte) zwischen = EVP 17,00 M und 22,00 M.

Welches Bier trank man in der DDR?

Die Ostler haben gesoffen, was das Zeug hielt, vor allem Schnäpse mit lustigen Namen: Goldbrand, Klosterbruder, Blauer Würger, Samba, Klarer Juwel oder Lunikoff. Die eingesperrten DDR-Bürger haben sich ihr tristes Leben schön getrunken.Jum. I 6, 1432 AH

Welcher Schnaps wurde in der DDR getrunken?

Gängig waren unter anderem Kristall Wodka, im Volksmund »Blauer Würger« genannt, Nordhäuser Doppelkorn, Goldbrand und Kirsch Whisky. Der Verbrauch von Schnaps war so hoch, dass der VEB Nordbrand zum größten Hersteller von Schnaps in Europa wurde.Dhuʻl-H. 12, 1442 AH

Was verdiente ein Arbeiter in der DDR?

Im Jahr 1989 verdiente ein Arbeitnehmer in der DDR im Durchschnitt 1.300 DDR-Mark im Monat. Damit stieg das durchschnittliche, monatliche Bruttoarbeitseinkommen während des Bestehens der DDR deutlich – trotz wirtschaftlicher Probleme: 1949 waren noch rund 290 DDR-Mark bezahlt worden.

Was hat eine Krankenschwester in der DDR verdient?

Auch die Gehälter der Pflegekräfte stiegen schnell an: Als ich 1979 anfing bekam ich 375 Ostmark. Als dann 1990 die Wende kam, verdiente ein Pfleger oder Krankenschwester schon über 1.200 D-Mark. Das war 1990 relativ viel Geld, denn zum Beispiel Mieten und Dienstleistungen waren zu dieser Zeit noch auf DDR-Niveau.Saf. 14, 1442 AH

Wie hoch war die Rente in der DDR?

DDRRente: Durchschnittslohn der letzten 20 Jahre

1989 betrug die Durchschnittsrente der DDR 426,88 Mark zusammen mit der Freiwilligen-Zusatzrente 520,13 Mark. Wie hoch aber die Altersarmut in der DDR tatsächlich war, lässt sich nicht mit Zahlen belegen, da keine Statistiken darüber geführt wurden.Dhuʻl-Q. 8, 1442 AH

Was hat man bei der Stasi verdient?

Wer bei der Stasi anheuerte, hatte zumindest finanziell nach DDR-Maßstäben ausgesorgt. Offiziere verdienten bis zu 6500 Mark im Monat. Mielkes Spitzensalär betrug zuletzt 6590 Mark. Die anderen Ost-Werktätigen verdienten im Schnitt 1172 Mark monatlich.Jum. I 27, 1416 AH

Wie hoch ist die Stasi Rente?

April 1999 (1 BvL 11/941) hatte das BVerfG § 7 Abs. 1 Satz 1 des Gesetzes für in Teilen verfassungswidrig erklärt, soweit die Vorschrift die Rentenansprüche auf die Werte der Anlage 6 zum AAÜG begrenzte, die ursprünglich Höchstwerte in Höhe von 70 Prozent des Durchschnittseinkommens in der DDR vorsah.Rab. I 29, 1438 AH